Einsatz 13.03.2019

 

Um 22:28 Uhr wurden wir mit dem Stichwort "Brand 1" zur Kompostanlage Hartmannsdorf alarmiert. Hier brannte ein aufgeschütteter Komposthaufen. Mit Hilfe eines Radladers und Harken wurde die betroffene Stelle breitgezogen und mit Netzmittel abgelöscht. Zur Unterstützung waren die Kameraden der Wehren aus Limbach-Oberfrohna und Niederfrohna vor Ort.

 

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
 

 

Einsatz 10.03.2019

Zum Folgeeinsatz alarmierte und die IRLS Chemnitz zu "TH 1" (technische Hilfe ) auslaufende Betriebsmittel in die Carl-Kirchhof-Straße. Vor Ort konnte keine Feststellung wahrgenommen werden, sodass der Einsatz abgebrochen wurde.

Einsätze 10.03.2019

Zum Folgeeinsatz alarmierte die IRLS Chemnitz zu "TH1" (technische Hilfe ). Aufgrund des Sturmtief "EBERHARD",  welches auch vor unser Gemeinde nicht halt machte, kam es zu Unwetterbedingten Einsätzen in Form von umgestürzten Bäumen und herruntergerissenenen Stromleitungen im Ortsgebiet. Die Einsatzstellen wurden nach und nach abgearbeitet. 

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
 

 

Einsatz 10.03.2019

Um 21:29 Uhr löste die automatische Brandmeldeanlage im Pflegeheim AZURIT aus. Vor Ort wurde eine Fehlauslösung festgestellt und der Einsatz konnte zeitnah beendet werden.

Einsatz 09.02.2019

Um 13:13 Uhr alarmierte uns die Leitstelle in die Straße am Oberen Gutsweg in Hartmannsdorf. Hier lief das Tauwasser vom angrenzenden Feld in ein Grundstück und überschwemmte dies. Mit Schaufeln und Hacke schaufelten wir Steine und Schnee beiseite, sodass das Tauwasser abfließen konnte. Unterstützt wurde die ganze Arbeit mit einer Tauchpumpe.

 

  • 01
  • 02
  • 03
 

 

Einsatz 15.02.2019

Um 06:30 Uhr wurden wir mit dem Stichwort "TH1" Gasaustritt" ins Gewerbegebiet Hartmannsdorf alarmiert. Nach einer Lageerkundung vor Ort konnte nichts festgestellt werden, sodass der Einsatz nach Rücksprache mit der Integrierte Regionalleitstelle (IRLS) Chemnitz abgebrochen werden konnte.

Einsatz 07.02.2019

Am 07.02.2019 kam es zu einem Verkehrsunfall auf der A72. Da der genaue Kilometerabschnitt nicht bekannt war, wurden die Wehren aus Hartmannsdorf, Mühlau, Penig, Niederfrohna und Langenleuba-Oberhain um 23:09 Uhr alarmiert. Nach genauem bekanntwerden der Einsatzstelle kamen letztlich die Wehren aus Hartmannsdorf und Mühlau zum Einsatz. Unsere Aufgabe bestand im weiteren darin, die Unfallstelle auszuleuchten, die Fahrzeugbatterie abzuklemmen, Fahrzeugflüssigkeiten abzubinden und die Fahrbahn von Trümmerteilen zu bereinigen.

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  

 

 

Einsatz 30.01.2019

Um 08:29 Uhr wurden wir zur "TH1" (technische Hilfe ) zu einem Verkehrsunfall auf die A72 in Fahrtrichtung Hof alarmiert. In Höhe des Rastplatzes Mühlbachtal kam es zu einem Unfall zwischen einem PKW und einem LKW. In Folge des Unfalls kam es zum Austritt von Betriebsmitteln. Diese wurden durch uns abgebunden und die Fahrbahn von Trümmerteilen befreit. 

Mit im Einsatz war der Rettungsdienst, der Notarzt, die Polizei und eine Ölbeseitigungsfirma.

  • 01
  • 02
 

 

Einsatz 09.01.2019

Aufgrund des auslösens der automatischen Brandmeldeanlage der Firma Diamant in Hartmannsdorf wurden die Wehren aus Hartmannsdorf und Mühlau zum "Brand 2" alarmiert. Vor Ort wurde festgestellt das es sich um einen Fehlalarm handelte. Der Einsatz konnte kurz darauf beendet werden.

Einsatz  07.01.2019

In den frühen Abendstunden wurden die Wehr aus Hartmannsdorf und Mühlau zum „Brand 2“ in die Bahnhofstraße nach Hartmannsdorf alarmiert. Dort ist es augenscheinlich zu einem Garagenbrand gekommen, welcher sich im Laufe des Einsatzes im gesamten Nebengebäude ausgebreitet hat. Durch den erhöhten Verbrauch der Atemschutzflaschen wurde zusätzlich der Gerätewagen-Atemschutz des Landkreises Mittelsachsen an die Einsatzstelle nachalarmmiert um die verbrauchten Atemschutzflaschen zu tauschen.

Durch das fast unmögliche erreichen der Glutnester, welche in der Dachhaut steckten, entschloss man sich zum Einriss eines Teils des betroffenen Nebenbengebäudes um diese erfolgreich löschen zu können. 

Mit im Einsatz war die Polizei und der Malteser Hilfsdienst. 

 

>>> Ein besonderer Dank gilt der Familie Gräfe für die Bereitstellung Ihrer Räumlichkeiten und Warmgetränken zum aufwärmen der Kameraden. <<<

  • 01
  • 02
  • 03
  • 04
  • 05
  • 06
 

Besucher Heute: 3 | Woche: 3 | Monat: 519 | Gesamt: 40655

Kubik-Rubik Joomla! Extensions